fbpx
19/08/2022

Tradition lässt Raum für Innovation

Die Zuverlässigkeit und Widerstandsfähigkeit von Photovoltaikanlagen ist ein wesentlicher Faktor, insbesondere in einem historischen Moment wie diesem, in dem klimatische Extremereignisse immer häufiger und intensiver werden.

In den letzten Jahren sind zahlreiche Probleme im Zusammenhang mit der schlechten Qualität der für die Konstruktion einiger Systemkomponenten verwendeten Materialien aufgetreten. Schlechte Qualität insbesondere der Aluminiumkomponenten aufgrund des Wunsches, die Kosten pro kW des Systems zunehmend zu senken.

Der Versuch, die Kosten für den Endkunden zu senken, hat einen schnelleren Verschleiß der Komponenten und damit einen erhöhten Bedarf an Wartungsarbeiten am System zur Folge.

Qualitätssicherung ist entscheidend, um die Kosten der Energieerzeugung zu senken und hilft, eine stabile Leistung zu gewährleisten. Schäden an Komponenten können die Lebensdauer einer Anlage sogar um mehrere Jahre verkürzen.

 

Die Verwendung von Traversen zur Stärkung der Windbeständigkeit der Anlage

Es gibt viele Unternehmen, die die Verwendung von Traversen vorschlagen, um den Ertrag und die Stabilität der Photovoltaikanlage zu erhöhen, Traversen, für die wir uns bei Sun Ballast zuerst ebenfalls entschieden, sie aber später verworfen haben.

Unsere Entscheidung war das Ergebnis sorgfältiger Bewertungen, über die wir weiter unten berichten.

Um ein wirklich greifbares Ergebnis aus der Verwendung der Traversen zu erzielen, müssen diese unter Berücksichtigung mehrerer Faktoren eingesetzt werden:

1 – Hohe Qualität der für die Realisierung verwendeten Materialien

2 – Größere Abmessungen, die äußeren Belastungen standhalten

3 – Durchführung von Strukturprüfungen, die ihre Widerstandsfähigkeit garantieren

Alle diese Elemente sind so notwendig, wie sie schwer zu erreichen sind, wenn nicht mit übermäßig steigenden Kosten.

Die strukturelle Festigkeit garantiert in der Tat, wenn sie nicht regelmäßig überprüft wird, nicht die dauerhafte Haltbarkeit der Traversen.

Dasselbe gilt für die Qualität der Materialien, die zur Herstellung des Zubehörs verwendet werden, das, wenn es nicht hochwertig ist, die Gefahr von Rost und Beschädigung des Systems birgt. Auch die Größe ist ein entscheidender Faktor, denn die Traversen sollten deutlich größere Maße haben als die üblicherweise verwendeten.

Die Herstellung von Traversen aus hochwertigen Materialien oder mit deutlich größeren Abmessungen bedeutet aber auch erheblich steigende Herstellungskosten, die dann an den Endkunden weitergegeben werden.

Bevor wir die Entscheidung trafen, die Verwendung von Traversen zur Maximierung der Anlagenfestigkeit nicht mehr vorzuschlagen, haben wir die tatsächliche Stabilität durch spezifische Tests analysiert und verifiziert.

Aus den im Windkanal durchgeführten Tests ergab sich eine tatsächliche Erhöhung der Windbeständigkeit des Systems von weniger als 5 %, eine Erhöhung, die weder die Baukosten noch den Zeitrahmen rechtfertigt, der eine korrekte Durchführung der statischen Berechnungen erfordern würde.

Zertifizierte und maximierte Windbeständigkeit mit Cablowind

Aus diesem Grund haben wir Cablowind entwickelt, einen in drei Größen erhältlichen Betonkanal, der einen zusätzlichen Ballast für die Photovoltaikanlage bildet. Cablowind ist ein Zubehörelement von Sun Ballst, das zwei Funktionen erfüllt: Erhöhung und Maximierung der Windbeständigkeit des gesamten Photovoltaiksystems und Ermöglichung einer ordnungsgemäßen Unterbringung der Kabel, um zu verhindern, dass sie äußeren Belastungen ausgesetzt werden, wodurch das System sauber und aufgeräumt bleibt.

Cablowind wird, wie im Video zu sehen ist, auf der Rückseite des bereits vorgebohrten Ballastelements installiert, indem eine spezielle Halterung aus Magnelis-Zink verwendet wird, einem gegenüber Witterungseinflüssen sehr widerstandsfähigen Material (viel beständiger als Aluminium).

Darüber hinaus unterliegt der vollständig aus Beton gefertigte Kanal im Laufe der Jahre keinen Veränderungen und wird wie alle Ballastelemente von Sun Ballast mit einer Garantie von bis zu 25 Jahren geliefert.

Neben der reinen Funktion der Verbindung der Ballastelemente, wie z. B. einer Traverse, hat Cablowind auch in statischer Hinsicht eine Funktion, da durch das Aufsetzen auf die Ballastelemente eine effektive Erhöhung der Windbeständigkeit des Gesamtsystems festzustellen war, wie anhand von Tests der Fluiddynamik, denen das Bauteil unterzogen wurde, bewiesen wurde.

Ein weiterer Unterschied zwischen den Traversen und Cablowind ist die Art des Gewichts. Das mit den Traversen verwendete Gewicht ist punktuell und belastet damit einen bestimmten Punkt auf dem Dach besonders. Das Gewicht von Cablowind ist gut verteilt und trägt daher nicht zur Überlastung eines einzelnen Dachabschnitts bei.

 

Traversen ggü. Cablowind

Letztendlich sind wir nach sorgfältigen Berechnungen und Auswertungen, wie nachfolgend beschrieben, zu dem Schluss gekommen, dass sich abzüglich aller Vorteile und Einwände bei der Bewertung des reinen Kosten-Nutzen-Faktors herausgestellt hat, dass bei gleicher Windbeständigkeit die Kosten einer Anlage pro kW mit Cablowind deutlich niedriger sind als bei einem System mit Traversen. Und nicht nur das, die Windbeständigkeit der Anlage, der sich aus der Verwendung von Cablowind ergibt, ist deutlich höher als bei einem System mit Traversen.

Fordern Sie jetzt a

Benutzerdefiniertes Angebot

FÜLLEN SIE DAS FORMULAR AUS

Brauchen Sie

TECHNISCHE UNTERSTÜTZUNG?

KONTAKTIEREN SIE UNS JETZT